item1b
item1b
SingenTitel
Anmeldung

Sie haben eine Idee für ein Projekt, suchen Synergien zu anderen Projekten, benötigen Unterstützung in der Öffentlichkeitsarbeit oder Ihnen fehlen noch Mittel, dann bewerben Sie sich bei uns:

Herzlich willkommen!

Unterstützen Sie uns, damit wir durch gemeinsames Engagement die Ausgangssituation vieler Jugendlicher verbessern können! Wir informieren Sie gerne über Verein und Idee.

ObenAuf Aktuell 2017

Foto

Erfolgreicher Abschluss der Frühlingskurse:

In Pforzheim überreichten Barbara Casper, unsere stellvertretende Vorsitzende, und Sparkassen-Filialdirektor Patrick Walburger die Teilnahmeurkunden an die 16 Erzieherinnen, in Calw wurden die Teilnahmeurkunden von Hans-Werner Köblitz, unserem früheren Vorsitzenden, und Sparkassen-Filialdirektor Jens Renner an ebenfalls 16 Teilnehmerinnen überreicht. 

Die Anmeldungen für die Herbstkurse, für die es noch freie Plätze gibt, sind ab sofort bis zum 28.07.2017 möglich. 

 

Herbstkurse: 

  • Kurs D: Bad Wildbad-Calmbach, Goßweiler-Kindergarten, Kantstraße 8, montags 18.00 Uhr, 06.11./13.11./20.11./27.11.2017
  • Kurs E: Schömberg-Langenbrand, Kita „Die Rappelkiste, Siedlungsstraße 6, montags 20.00 Uhr, 06.11./13.11./20.11./27.11.2017
  • Kurs F: Freudenstadt, mittwochs 18.00 Uhr, 08.11./15.11./22.11./29.11.2017
  • Kurs G: Nagold, mittwochs 20.00 Uhr, 08.11./15.11./22.11./29.11.2017

2017_Anmeldung_Ukulele_Juni.docx

2017_Anmeldung_Ukulele_Juni.pdf

2017_ObenAuf_Singen_Ukulele.pdf

 

__________

FotoFotoFoto

Singen im Kindergarten - Liedbegleitung auf der Ukulele

Aller Anfang ist leicht

Ein von der Musikschule Calw erarbeitetes Konzept, welches in Kooperation mit ObenAuf erprobt wurde, ist die Grundlage für das regionale ObenAuf Projekt „Liedbegleitung auf der Ukulele“.
Angeboten werden:Anfängerkurs auf der Ukulele mit vier Terminen zu 60 Minuten, bei denen erste Akkorde und einfache Begleitmuster erarbeitet werden. 
Für die Teilnahme verleiht ObenAuf eine höherwertige Ukulele und stellt das gesamte Unterrichtsmaterial. Kindertageseinrichtungen, die zum ersten Mal am Kurs teilnehmen, bekommen eine Ukulele geschenkt, wenn eine Mitarbeiterin an allen Terminen des Kurses teilgenommen hat.
2017 werden sechs Anfängerkurse angeboten. Im Frühjahr stehen die Frühlings- und Sommerlieder im Mittelpunkt, bei den Kursen im zweiten Halbjahr die Herbst-, Martins-, Advents- und Weihnachtslieder.
Als Repertoire dienen hauptsächlich Lieder aus dem Ordner „Singen im Kindergarten“, den die Kindertages-einrichtungen erhalten, die an dem Projekt „Singen im Kindergarten“ teilnehmen.
Die Teilnahme ist durch die großzügige Unterstützung der Sparkasse Pforzheim Calw kostenlos.
Für Erzieherinnen und Erzieher, die den Anfängerkurs absolviert haben, wird ein Fortgeschrittenenkurs in Bad Wildbad-Calmbach angeboten (Kurs C auf der Anmeldung).

Ukulele Kurse 2017

Den richtigen Ton treffen und das schwungvolle Begleiten des Singens verspricht das Projekt „Liedbegleitung“ auf der Ukulele“, das nach einer Pilotphase durch Herrn Stephan Scholl, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pforzheim Calw, 2014 gestartet wurde.
An der Grundausbildung haben bis her annähernd 300 Erzieher/-innen aus 70 Kindertageseinrichtungen teilgenommen. Erfreulich ist das Befragungsergebnis: 97% würden den Kurs wieder besuchen, 100% haben sich wohl gefühlt und empfehlen den Kurs weiter. Hauptgründe der Teilnahme: 

  • die Liedbegleitung kann schnell erlernt werden,
  • die gute Einsatzbarkeit in den Kindertages- einrichtungen,
  • die Lust etwas Neues zu lernen.

Dass mehrere Personen einer Einrichtung gleichzeitig kostenlos teilnehmen können ist offensichtlich motivierend und erleichtert die direkte Anwendung im Kindergartenalltag enorm.


Auch Sie haben Interesse? Bitte sofort zu der Grundausbildung anmelden!


Anmeldungen, Info und Rückfragen:
Sebastian Weber, Musikschule Calw, Marktplatz 14, 75365 Calw
Email:

weber(_AT_)musikschule-calw.de
, Telefon: 07051 9208 13

 

__________

FotoFotoFoto

Singen im Kindergarten

 Aus Verantwortung für die Region - "Singen im Kindergarten" lädt ObenAuf e.V. seit 2009 in Kooperation mit der Stadt Pforzheim, dem Enzkreis sowie den Landkreisen Calw und Freudenstadt alle Erzieher/-innen zu Impulsveranstaltungen ein, für die Frau Friedhilde Trüün, Lehrbeauftragte auf dem Gebiet der Vokalpädagogik im Kinderstimmenbereich, Hochschule für Kirchenmusik in Tübingen, gewonnen werden konnte.

735 Teilnehmer/-innen haben bisher daran teilgenommen und profitieren von den aufgezeigten Wegen und Möglichkeiten, wie Kinder im Kindergarten zum Singen motiviert werden können und mit Freude und Leistungsbereitschaft mit der Stimme musizieren.

Kinder lieben Musik und brauchen sie zu ihrer Entwicklung. Musik begeistert, beseelt, belebt und prägt die Persönlichkeit des Kindes. 2008 wurde in 12 Kindertageseinrichtungen das Projekt „Singen im Kindergarten“ in der Region Nordschwarzwald gestartet. Es ist eine Idee von Herrn Dr. Herbert Müller, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Pforzheim Calw i.R., von der bisher 160 Kindertageseinrichtungen in der Region Nordschwarzwald profitiert haben.
Die gewonnen Erfahrungen, Anregungen der Erzieher/-innen sind die Grundlagen für ein bewährtes, zeitlich unbefristetes Förderangebot.
Die Zusammenarbeit mit gesanglich, musikalisch und pädagogisch ausgebildetem Personal ist, je nach der Anzahl der Gruppen in der Kindertageseinrichtung, mehrmals möglich.

Ansprechpartner: Frank Kreeb, Beethovenstraße 42, 75331 Engelsbrand,

Tel.: 07235-296 E-Mail:

kreeb(_AT_)gmx.de


 

__________

„Auch in diesem Jahr können wieder Anträge zur Förderung von Projekten gestellt werden. Die Anträge sollten die Beschreibung der Projekte, Kosten, Finanzierung und Dauer enthalten und vor Beginn der Maßnahme bis 31. März bzw. bis 30. September eingereicht werden.

Adresse:  ObenAuf e.V., Geschäftsstelle, Sparkassenplatz 1, 75365 Calw“

2017_Förderantrag_Formular.pdf

2017_Förderantrag_Formular.doc

 

__________

FotoFotoFoto

"Kunstsinn"

Kunst macht Schule – Projekt zur Förderung dreidimensionalen Gestaltens


In unserer von schnelllebigen Kommunikationsstrukturen beherrschten Informationsgesellschaft wird Bildung zunehmend auch außerhalb der Schule vermittelt. So genanntes „lebenslanges Lernen“ spielt sich mehrheitlich außerhalb der klassischen Bildungseinrichtungen ab, in der die musisch-kreativen Fächer immer mehr vernachlässigt werden, gerade auch im Haupt- und Werkrealschulsektor. 
Hier setzt die Projektidee von ObenAuf an: Im unmittelbaren Kontakt und Austausch mit einem Bildenden Künstler entwickeln Schüler und Jugendliche, deren Wirklichkeitserfahrung stark von virtueller Wahrnehmung geprägt ist, ein plastisches, d.h. dreidimensionales Bildwerk von der Grundidee bis zur Realisierung und erproben dabei auf schöpferische Weise den Umgang mit „heimischen“ Werkstoffen (Sandstein, Holz, Metall), die bezogen auf die Heimat- und Wirtschaftsregion Nordschwarzwald einen wichtigen Stellenwert besitzen und somit identitätsstiftend wirken. Deshalb sind entsprechende Unternehmen aus der Region als Paten und Kooperationspartner beteiligt. Am Ende des kreativen Prozessen, der sich im Rahmen einer Klassenaktion oder einer AG über ein Schulhalbjahr erstrecken oder als komprimierte Projektwoche durchgeführt werden kann, steht die Präsentation des Werks im öffentlichen Raum.
Ziele:


  • Die Schüler und Jugendlichen gewinnen Einblick in die Lebens- und Arbeitswelt eines Künstlers, mit dem sie über einen längeren Zeitraum hinweg zusammenarbeiten
  • Sie sind beteiligt am kreativen Prozess, der ihre kreativen, kognitiven und handwerklichen Kompetenzen fordert
  • Sie erhalten Gelegenheit, eigene Werkideen zu formulieren und eigenhändig - nicht virtuell! - umzusetzen und dabei auch ihre grob- und feinmotorischen Fähigkeiten zu trainieren
  • Sie experimentieren mit Wert- und Werkstoffen, Stein, Holz, Recycling-Material und erproben daran ihre Gestaltungsgabe und Ausdauer
  • Die Werkentstehung einer Gemeinschaftsarbeit fördert Teamfähigkeit und Kooperationsbereitschaft und damit die sog. social skills
  • Durch die Kooperation von Schule und ortsansässigen Unternehmen entstehen „Bildungspartnerschaften“
  • Die auf 25-40 Veranstaltungsstunden angelegte Projektdauer garantiert im Verbund intensiver schöpferischer Tätigkeit Nachhaltigkeit
  • Durch die Aufstellung der Plastik im öffentlichen Raum erfahren die beteiligten Schüler und Jugendlichen langfristig und dauerhaft Anerkennung und Wertschätzung
    Im Idealfall entsteht nach ein bis drei Jahren, in denen das Projekt von verschiedenen Bildungseinrichtungen – Schulen, Jugendzentren – durchgeführt wird, ein „Kunstband in der Region Nordschwarzwald“


Ansprechpartner: Hans Peter Häusser, ObenAuf e.V., 07051-9321-9050

mail(_AT_)oben-auf.de

 

__________

Termine

 

6. Juli 2017, 18.30 Uhr        

Kreisehrenamtsfest des Landkreises:
Gartenschau Bad Herrenalb

ObenAuf stellt sich vor mit dem 1. Preisträger des Grundschulchorwettbewerbs, Falkenrain-Schule Bad Herrenalb, und der Percussions-Gruppe der Werkrealschule Calw-Wimberg

13. Juli 2017, 18.00 Uhr

IHK Nordschwarzwald, Sommerfest: CongressCentrum Pforzheim

ObenAuf stellt sich vor mit dem Nachwuchschor der Aurelius-Sängerknaben Calw und dem Christophorus-Kinderchor Altensteig.

__________

Offizieller Förderer von ObenAuf

Unser Mäzen

via4LogoRGB1

 

Beteiligen Sie sich am Zukunftssponsoring. Melden sie sich bei uns! mail@oben-auf.de

© ObenAuf 2017 - Verein zur Förderung der musischen Jugendbildung in der Region Nordschwarzwald e.V.

ObenAuf Geschäftsstelle, Sparkassenplatz 1, 75365 Calw

T 07051 9321-9050

F 07051 9321-9051

ObenAuf Spendenkonto

Sparkasse Pforzheim Calw

Iban: DE31666500850007777779

BIC: PZHSDE66XXX